Brettsperrholz (CLT)

Brettsperrholz (CLT)

Brettsperrholz (KLH = Kreuzlagenholz) (CLT = cross laminated timber) ist eine Massivholzplatte, die dadurch hergestellt wird, dass Bretter/Latten in mehreren Schichten kreuzweise verleimt werden. Die Dimensionen und Herstellungstechniken variieren je Hersteller. Üblicherweise beträgt die Stärke zwischen 51 und 297 mm, die Breite maximal 4,8 m und die Länge maximal 20 m.

Die üblichsten Anwendungen von Brettsperrholz sind die tragenden Teile eines Gebäuderahmens, wie die Wände und Zwischen- und Oberböden. Es wird auch für Fassadenverkleidungen und Innenverkleidungen verwendet.

Das Brettsperrholz wird normalerweise mit CNC-Maschinen in die gewünschte Form geschnitten.  So können Fenster- und Türöffnungen sowie andere Öffnungen millimetergenau ins Brettsperrholz geschnitten werden. Üblicherweise ist die Oberfläche des Brettsperrholzes geschliffen und das Holz der obersten Schichten sorgfältig ausgewählt, sodass es in Innenräumen nicht unbedingt verkleidet werden muss.