Festes Holz aus dem borealen Nadelwald

Festes Holz aus dem borealen Nadelwald

Finnland ist weltweit eine der besten Wachstumszonen für Holz. Es gehört zur kaltgemäßigten Klimazone, wo frostige Winter und warme Sommer einander folgen. Die Sommerperiode, und so auch die Wachstumsphase der Bäume, dauert nur 100 Tage Die kurze Wachstumsphase bedeutet langsames Wachsen, das 60-120 Jahre dauern kann. 

Durch das langsame Wachstum entsteht das beste geradefaserige Holz: es hat nur wenige kleine Äste. Das Wachstum ist symmetrisch, die Stämme sind gerade und rund. Die Jahresringe sind dünn und liegen dicht beieinander. Der Anteil des Splintholzes ist klein und der Anteil des Kernholzes groß. Dadurch entsteht hartes, widerstandfähiges, dichtes und geradefaseriges Holz, in dem Spannungen niedrig und innere Risse wenig sind. Finnisches Holz, das wenig Harz enthält und dessen Muster gleichmäßig ist, ist ein erstklassiges Material für viele Verwendungszwecke.