Forstbestände

Forstbestände

Finnland ist eine der meistbewaldeten Regionen der Welt und das meistbewaldete Land Europas. 71,6 Prozent der Fläche Finnlands ist bewaldet.  Dahinter liegen z.B. Japan (61,8 %) und Schweden (56 %). 


In Finnland ist die Waldfläche pro Einwohner mit 4,6 ha am größten in den nordischen Ländern, danach folgen Schweden mit 2,9 ha, Norwegen mit 1,6 ha und Dänemark mit nur 0,08 ha.

Die Gesamtfläche der finnischen Wälder beträgt 26,3 Millionen Hektar, wovon die forstwirtschaftlich gut nutzbare Fläche 20,3 Millionen Hektar beträgt (mit einem jährlichen Vorratsaufbau von 1 m³/ha ). 9,1 Millionen Hektar der Waldfläche sind Sumpfland (34%), wovon 4,9 Millionen Hektar dräniert sind.

Die finnischen Wälder gehören zur borealen Nadelwaldzone, zu der z.B. auch Alaska, Sibirien und Kamtschatka gehören. Zur Nadelwaldzone gehören 40% Prozent der weltweiten Wälder, jedoch wachsen dort nur wenige Baumarten. Die Baumgrenze verläuft im Norden auf der Höhe von Utsjoki und Enontekiö, weiter nördlich öffnet sich die baumlose Tundra.