Keilverzinktes Schnittholz

Keilverzinktes Schnittholz

Schnittholz wird keilverzinkt, wenn sehr langes Schnittholz benötigt wird oder wenn vom Schnittholz bestimmte Eigenschaften erwünscht werden. Durch Keilverzinkung kann zum Beispiel solches Schnittholz produziert werden, dass nur aus Kernholz besteht, ganz astrein und sehr gerade ist. Diese Spezialprodukte werden üblicherweise in der Möbel- und Fensterindustrie verwendet.

Keilverzinktes Schnittholz ist sägerau, zugeschnitten und gehobelt erhältlich. Die maximale Länge variiert je nach Hersteller, beträgt aber üblicherweise 12 – 14 m.

Die Herstellung von keilgezinktem Schnittholz für tragende Zwecke ist genehmigungspflichtig. Solches Schnittholz muss mit einem dem verwendeten Produktnorm entsprechenden Stempelabdruck versehen werden, aus dem ersichtlich ist, dass es keilgezinkt ist.